CRYSTAL PALACE, Berlin

Beschreibungen, Homepages, Vorstellungen anderer Künstler und deren Veröffentlichungen.

CRYSTAL PALACE, Berlin

Beitragvon Mayfair » 25. Okt 2011, 18:43

Bild

CRYSTAL PALACE (“CP”) wurden bereits 1992 gegründet. Seit ihres Bestehens musste die
Berliner Formation diverse Besetzungswechsel hinnehmen, die ihre Spuren hinterließen!

1995 brachten CP in der Besetzung Jürgen Hegner und Ralf Jaschob (g), Jens Uwe Strutz (b)
sowie Sänger Helmut Hirt ihr erstes Album „On The Edge Of The World“ heraus.
Für die Liveumsetzung wurden nach langem Suchen Frank Fuhrmann für die Drums und
Stefan Weber an den Tasten engagiert. 1998 verließen Helmut Hirt, Stefan Weber und
Frank Fuhrmann auf Grund anderer musikalischer Interessen die Band. Mit Sven Brehm (d)
und Frank Köhler (k) wurde schnell Ersatz gefunden und für den Gesang zur 1999
eingespielten EP „Children of the Sun" verpflichtete man Tom Young.

Kurz darauf entschied man sich Bassist Jens Uwe Strutz, der von Anfang an textlich und
kompositorisch immer stark an den Gesangsparts beteiligt war, auch als Sänger dauerhaft
agieren zu lassen. In dieser Besetzung spielte die Band das Album „Demon In You“ und 2003
„Psychedelic Sleep“ ein. 2004 verließ Gitarrist Jürgen Hegner die Band. 2005 veröffentlicht
CRYSTAL PALACE das Best Of-Album „Through The Years“. Gitarrist und Bandmitbegründer
Ralf Jaschob verlässt die Band.

Nach zweijähriger Abwesenheit stieß der frühere Gitarrist Jürgen Hegner wieder zur Band.
Als erstes Album nach diesem Neuanfang und inspiriert durch Live-Erfahrungen mit einem
Akustikset eigener Songs entstand 2006 das Album „Acoustic Years - Songs from the
Butterflyroom“. Mittlerweile stand die Band jedoch ohne Drummer da.

Wenn man das stete hin und her, kommen und gehen einiger Band-Positionen betrachtet,
ist es fast verwunderlich, dass die Band noch immer existiert, musiziert und sich dazu
noch weiterentwickelt hat - oder vielleicht gerade deswegen?

Bild
Line Up 2010: Jens Uwe Strutz (v/b), Frank Köhler (k), Jürgen Hegner (g), Feliks Weber (d)

CRYSTAL PALACE spielen Melodic -(Art)- Rock. Ihre grösstenteils eingängigen Songs,
eine Mischung aus Pop der 80er und Neoprog der 90er Jahre, bieten ausgefeilte,
teils melancholisch, teils bomabstische Melodien.


Nach zwei Jahren intensiver Arbeit, Rückkehr des Gitarristen Jürgen Hegner sowie Neuzugang
von Drummer Feliks Weber, legten "CP" 2010 ihr Album “Reset” mit 8 (Long)-Tracks vor.

Bild

Die relativ eingängigen Songs bieten abwechslungsreiche ausgefeilte Melodien mit epischen
wie auch groovenden Parts. Mal sachte, mal treibend und irgendwie scheinen die
Kompositionen mit einem roten Faden versehen, der sich von Anfang bis Ende durch
“Reset” zu ziehen scheint. So ist kein Song fehl am Platze oder gar störend, sondern vermittelt
einem eher das Gefühl, als würde man von einem Song hinüber zum nächsten getragen.

Wenn ich Vergleiche zu den Songs vorheriger Alben ziehen sollte, dann müsste ich sagen,
dass sich auf “Reset” das Beste befindet, was CRYSTAL PALACE bislang abgeliefert haben.

Diskografie:
On The Edge Of The World (1995)
Children Of The Sun (EP 1999)
Demon In You (2001)
unplugged by the shadow ...alive in the crowd (2002)
Psychedelic Sleep (2003)
Through The Years (Best OF 1995-2005)
acoustic years...songs from the butterflyroom (2006)
reset (2010)


Wer mehr über die Berliner Jungs erfahren möchte oder
in ihre Songs reinhören will kann dies u.a. auf:


Crystal Palace MySpace-Seite
Crystal Palace Hörproben
You Tube (live)


rockige Grüsse, May
Benutzeravatar
Mayfair
User
User
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.2011
Wohnort: RLP
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "Andere interessante Bands"

 
cron