9. September 2012, Kantine Köln

Kommentare, Meinungen und Erlebnisse auf vergangenen Konzerten.

9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon walter » 10. Sep 2012, 09:49

Die Wiedergeburt
War sie das, die Wiedergeburt? Ich denke JA. Nach zwei Jahren Bühnenabstinenz mussten zwei neue Musiker eingearbeitet werden.
Vor gut einem Jahr ist ja leider Chris, der Drummer und Sänger, verstorben und musste nun ersetzt werden. Bis gestern habe ich mir nicht vorstellen können, wie prägend für einen Song das Drumspiel sein kann. Sein Nachfolger, Klaus N. , hat sicher gut gespielt. Nur eben anders als Chris! Daran, sowie an andere Gesangsstimmen, muss sich der Hörer (in diesem Falle ICH) erstmal gewöhnen.
Nachdem sich auch Klaus L. am Bass für andere musikalische Projekte entschieden hat, musste auch die Position am Tieftöner neu besetzt werden. "Der Neue PETER" Lorenz am Bass machte meiner Meinung nach alles richtig.

Die Kantine war für einen Sonntag gut besucht. Ich empfand es als angenehm gefüllt und vermute mal, so um die 400 Besucher. Vielleicht kann Helmut da noch Zahlen liefern? Viele davon fühlen sich von S.O.D. gut unterhalten, einigen gefiel das Gehörte anscheinend nicht so dolle. Ich hab da beim Rauchen einige Komentare aufgeschnappt, die sowas vermuten lassen. Allerdings glänzten die auch durch musikalische Ahnungslosigkeit...

Hier noch die Setlist (Danke hierfür an Klaus R.):
1. Psych Intro
2. Plenty of Gold
3. Bombs / Battle Won & Lost
4. Toccata / Ulysses Rollercoaster
5. Empty Vessels
6. I don't understand

ICH hab mich jedenfalls riesig gefreut, S.O.D. wieder auf der Bühne zu sehen und denke, so kann es weiter gehen! Wenn die Jungs weiter üben und irgendwann ein Konzert in voller Länge hin bekommen, am besten mit "eigenem" Publikum und nicht als "geduldete" Vorband, sehe ich da noch tolle Sachen auf uns zukommen! Das die Songs jetzt anders klingen, daran muss sich der langjährige S.O.D.-Hörer erst gewöhnen. Auch das geht, dauert nur 'ne Weile (Ich kenn das von JANE. Nach dem Tode von Peter Panka sahs genau so aus! Ein guter Ersatzmann, der aber einfach anders trommelt und auch Peters Gesang musste von Anderen übernommen werden).

Aus diesem Forum habe ich nun endlich mal "Helmut" und "muckemaus" persönlich getroffen und ein paar nette Worte gewechselt. Hat mich sehr gefreut!
"shades of keys" und "shademan" waren natürlich auch vor Ort, hatten ja "Dienst" ;-)

Zu Pink Pulse kann ich nicht soviel sagen. Waren mächtig laut! Haben das, was ich gehört habe, gut gemacht. Egal, wie gut sie sind- Es Ist und bleibt aber eine Coverband.....

Ich bin um 14 Uhr Zuhause los und um ca 22:30 von der Kantine zur Rückfahrt gestartet (übrigens nicht als Einziger und auch nicht als Erster, wie an den Parklücken unschwer erkennbar war....) und war dann gegen 3 Uhr heute Morgen wieder daheim. Nach 2 Mal 4 Std Fahrt und runden 800 km muss ich trotzdem sagen, es war ein schöner Sonntag! Aus den Fotos ist so gut wie nix geworden. Das hier ist aber noch ok! Ich hoffe, da kommt noch was aus dem Hause Marx!?

9-9-12.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Walter
DAS HANF DES WO
Benutzeravatar
walter
Power User
Power User
 
Beiträge: 326
Registriert: 10.2011
Wohnort: Drestedt, Nähe Hamburg / Bremen
Geschlecht: männlich

9. September 2012, Kantine Köln - Schönes Konzert u. Rahmen!

Beitragvon heiner » 13. Sep 2012, 17:11

Danke für den schönen Konzertabend![center]
[/center]
Das Konzert hat Spass gemacht. Natürlich ist es nie atemberaubend , anderen (also Coverbands) den Vortritt zu lassen, zumal man sich in 1 Std. nicht ausgiebig entfalten kann, jedoch ist es bestimmt erbaulich, überhaupt mal wieder auf einer schönen Bühne und innerhalb eines insgesamt äußerst würdigen Rahmens zu spielen. Mir hat der Abend Freude bereitet! Dafür Dank!
Gruß Heiner
:D
heiner
User
User
 
Beiträge: 21
Registriert: 01.2012
Geschlecht: nicht angegeben
Real Name: heiner

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon uwehalle » 14. Sep 2012, 20:41

walter hat geschrieben:Die Wiedergeburt
War sie das, die Wiedergeburt? Ich denke JA. Nach zwei Jahren Bühnenabstinenz mussten zwei neue Musiker eingearbeitet werden.
Vor gut einem Jahr ist ja leider Chris, der Drummer und Sänger, verstorben und musste nun ersetzt werden. Bis gestern habe ich mir nicht vorstellen können, wie prägend für einen Song das Drumspiel sein kann. Sein Nachfolger, Klaus N. , hat sicher gut gespielt. Nur eben anders als Chris! Daran, sowie an andere Gesangsstimmen, muss sich der Hörer (in diesem Falle ICH) erstmal gewöhnen.
Nachdem sich auch Klaus L. am Bass für andere musikalische Projekte entschieden hat, musste auch die Position am Tieftöner neu besetzt werden. "Der Neue PETER" Lorenz am Bass machte meiner Meinung nach alles richtig.

Die Kantine war für einen Sonntag gut besucht. Ich empfand es als angenehm gefüllt und vermute mal, so um die 400 Besucher. Vielleicht kann Helmut da noch Zahlen liefern? Viele davon fühlen sich von S.O.D. gut unterhalten, einigen gefiel das Gehörte anscheinend nicht so dolle. Ich hab da beim Rauchen einige Komentare aufgeschnappt, die sowas vermuten lassen. Allerdings glänzten die auch durch musikalische Ahnungslosigkeit...

Hier noch die Setlist (Danke hierfür an Klaus R.):
1. Psych Intro
2. Plenty of Gold
3. Bombs / Battle Won & Lost
4. Toccata / Ulysses Rollercoaster
5. Empty Vessels
6. I don't understand

ICH hab mich jedenfalls riesig gefreut, S.O.D. wieder auf der Bühne zu sehen und denke, so kann es weiter gehen! Wenn die Jungs weiter üben und irgendwann ein Konzert in voller Länge hin bekommen, am besten mit "eigenem" Publikum und nicht als "geduldete" Vorband, sehe ich da noch tolle Sachen auf uns zukommen! Das die Songs jetzt anders klingen, daran muss sich der langjährige S.O.D.-Hörer erst gewöhnen. Auch das geht, dauert nur 'ne Weile (Ich kenn das von JANE. Nach dem Tode von Peter Panka sahs genau so aus! Ein guter Ersatzmann, der aber einfach anders trommelt und auch Peters Gesang musste von Anderen übernommen werden).

Aus diesem Forum habe ich nun endlich mal "Helmut" und "muckemaus" persönlich getroffen und ein paar nette Worte gewechselt. Hat mich sehr gefreut!
"shades of keys" und "shademan" waren natürlich auch vor Ort, hatten ja "Dienst" ;-)

Zu Pink Pulse kann ich nicht soviel sagen. Waren mächtig laut! Haben das, was ich gehört habe, gut gemacht. Egal, wie gut sie sind- Es Ist und bleibt aber eine Coverband.....

Ich bin um 14 Uhr Zuhause los und um ca 22:30 von der Kantine zur Rückfahrt gestartet (übrigens nicht als Einziger und auch nicht als Erster, wie an den Parklücken unschwer erkennbar war....) und war dann gegen 3 Uhr heute Morgen wieder daheim. Nach 2 Mal 4 Std Fahrt und runden 800 km muss ich trotzdem sagen, es war ein schöner Sonntag! Aus den Fotos ist so gut wie nix geworden. Das hier ist aber noch ok! Ich hoffe, da kommt noch was aus dem Hause Marx!?

9-9-12.jpg


danke walter für deine ausführliche einschätzung vom konzert. du bist ein wahrer fan wie ich sehe, bei dem reisestress den du dir angetan hattest. : :D
nun hoffen wir gemeinsam mal auf auftritte an einem sonnabend mit sod, da können wir dann auch mal ausführlicher durchstarten :D
uwehalle
Power User
Power User
 
Beiträge: 158
Registriert: 03.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Real Name: Uwe

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon Helmut62 » 23. Sep 2012, 15:18

Hallo Leute :-)

nach vielerlei " nerv und Streß " nach dem Konzert und " technischen Schwierigkeiten am PC " , ohh und wie ich das hasse wenn nichts funktioniert !!!, nun denn, ein paar Worte von mir zum SOD Konzert in Köln.
1. Hallo Walter, hast du schon mal sehr schön zusammen gefasst!
Eine " Wiedergeburt " ? - könnte man so sagen, nach den " Schicksalschlägen der Band ". Für mich war die 1 Stunde SOD als " Vorband " wie ein neuer kleiner Anfang ihres musikalischen Schaffens, den es gilt nun weiter
aus-zu-bauen !!! - Hey Jungs, ich fand das ihr das toll gemacht habt nach den 2 zurückliegenden schweren Jahren !!!
Nun es waren nicht so viele Leute da wie du vermutet hast Walter, es waren um die 160 Leute.
Das sollte sich aber steigern lassen wenn SOD mal wieder " Solo " ein Konzert geben.
Ich mache für dieses Jahr erst mal Schluss, habe mein 2. Konzert mit Knight Area und Tightland abgesagt, denn
ich habe große finanzielle Probleme ( leider fast schon Suizid-Gefährdet ), möchte am liebsten den Planeten verlassen !!! - Im Moment gehts wieder, mal schauen was da noch alles so kommt.
Vielleicht mache ich dann in 2013 wieder was neues mit euch, SOD, und Muckemaus hat ja auch noch ne Connection zu the Watch und ich noch zu versch. anderen Bands.
Warten wirs mal ab, wenn die " große Transformation, die Umwandlung auch auf der Erde " sich weiter beschleunigen wird. Wir sind auf jeden Fall " voll im Geschehen " und eine andere, glückliche " Zukunft " wartet schon auf uns alle. - Oh ja, und dann " wird Musik ge-macht " In Frieden und Freiheit !!!!!
Also,ich sag mal bis denne
Helmut
Helmut62
User
User
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon walter » 23. Sep 2012, 15:27

Hallo Helmut
160 Leute, echt? Das kam mir wesentlich mehr vor. Waren aber auch jede Menge Techniker, Bekannte und Verwandte usw der Bands dabei, wovon wohl viele keinen Eintritt zahlen mussten.
Hört sich ja gruselig an mit deiner momentanen Lage. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg weiterhin! Hoffentlich gelingt es dir, SOD wieder mal als Hauptact auf die Bühne zu bringen!
Gruß Walter
DAS HANF DES WO
Benutzeravatar
walter
Power User
Power User
 
Beiträge: 326
Registriert: 10.2011
Wohnort: Drestedt, Nähe Hamburg / Bremen
Geschlecht: männlich

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon shademan » 24. Sep 2012, 21:42

Hey Helmut,

mach bloß keinen Scheiss, von wegen Suizid!! Die Musikwelt braucht Leute wie dich. Und nicht nur die.

Tja, lag es am supertollen Sommerabend, dass etliche Leute nicht zum Konzert gekommen sind??

Lag es am Sonntag?? Ein Tag, an dem normalerweise sonst nichts los ist??

Gab es Parallelveranstaltungen??

Haben sich Leute kurzfristig anders entschieden??

War die Werbung nicht ausreichend??

Von den 250 SOD Plakaten, die in Köln aufgehängt werden sollten, lagen während des Konzerts bestimmt
die Hälfte hinter der Bühne.

Wenn das mit den PP Plakaten auch so war, wundert mich gar nichts.
Benutzeravatar
shademan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 635
Registriert: 10.2011
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich
Real Name: HJ

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon uwehalle » 28. Sep 2012, 13:26

shademan hat geschrieben:Hey Helmut,

mach bloß keinen Scheiss, von wegen Suizid!! Die Musikwelt braucht Leute wie dich. Und nicht nur die.

Tja, lag es am supertollen Sommerabend, dass etliche Leute nicht zum Konzert gekommen sind??

Lag es am Sonntag?? Ein Tag, an dem normalerweise sonst nichts los ist??

Gab es Parallelveranstaltungen??

Haben sich Leute kurzfristig anders entschieden??

War die Werbung nicht ausreichend??

Von den 250 SOD Plakaten, die in Köln aufgehängt werden sollten, lagen während des Konzerts bestimmt
die Hälfte hinter der Bühne.

Wenn das mit den PP Plakaten auch so war, wundert mich gar nichts.


ja werbung ist bekanntlich die halbe miete, scheint nach deinen feststellungen vor ort da wirklich etwas schiefgelaufen zu sein. vielleicht sollten das wirklich die freunde hier vom forum zukünftig in die eigenen hände nehmen.
uwehalle
Power User
Power User
 
Beiträge: 158
Registriert: 03.2012
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Real Name: Uwe

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon walter » 15. Okt 2012, 20:29

Einen sehr schönen Bericht über den Abend gibt es HIER. Der Schreiber spricht mir irgendwie aus der Seele!
Gruß Walter
DAS HANF DES WO
Benutzeravatar
walter
Power User
Power User
 
Beiträge: 326
Registriert: 10.2011
Wohnort: Drestedt, Nähe Hamburg / Bremen
Geschlecht: männlich

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon walter » 18. Jan 2013, 22:42

hier gibts ein kleines Video von dem Köln-Auftritt.
Gruß Walter
DAS HANF DES WO
Benutzeravatar
walter
Power User
Power User
 
Beiträge: 326
Registriert: 10.2011
Wohnort: Drestedt, Nähe Hamburg / Bremen
Geschlecht: männlich

Re: 9. September 2012, Kantine Köln

Beitragvon muckemaus » 19. Jan 2013, 01:01

hi Freunde
Hajü, Helmut, Walter und alle ...

die Verteilung des Videos ist schon geschehen via Facebook . Ich hab es mal in meine diversen Musik-Gruppen gepostet und somit gings nach Italien, Frankreich, Großbritannien, die Niederlande und natürlich Deutschland, damit die Leute auch mal von SOD hören und sehen. War ein toller Abend Jungs. Vielen Dank! SOD is ne tolle Band!
Hab übrigens schon einige Likes bekommen als Resonanz. Ist doch super!

Und ganz spezielle Nachricht an Helmut: JA, an dich!!!
Ich erinnere mich noch gut an unser Gespräch. Würde mich freuen, dich im April in Duisburg bei The Watch zu sehen. Gib einfach Laut. Wir regeln das. Sind doch hier Freunde, die alle gute Musik lieben, oder??!!

Liebe Grüße
eure Muckemaus Biggi
muckemaus
User
User
 
Beiträge: 38
Registriert: 12.2011
Wohnort: Erkrath
Geschlecht: weiblich
Real Name: Birgit


Zurück zu "Rückschau"

 
cron