Massiver Widerstand gegen Überwachung

Alles, was nirgends reinpasst, kann hier veröffentlicht werden.

Massiver Widerstand gegen Überwachung

Beitragvon shademan » 9. Sep 2013, 22:13

Aus dem Newsletter von campact.de:

"Noch vor vier Monaten war Datenschutz ein Thema, über das nur wenige sprachen. Nun ist es zu einem Anliegen geworden, das die Menschen zu Tausenden auf die Straße treibt.

Seit den Veröffentlichungen von Edward Snowden wartete ich auf einen Aufschrei angesichts der ausgeuferten staatlichen Spitzelei. Am Samstag auf der Demo „Freiheit statt Angst“ strömten dann 20.000 Menschen auf den Berliner Alexanderplatz und machten klar: Die Bürger/innen wollen die Kontrolle zurück – über ihre Daten und über die von ihren Steuergeldern bezahlten Behörden.

Wenn wir weiter so kraftvoll gemeinsam streiten, werden wir die massenhafte Verletzung unserer Grundrechte durch Nachrichtendienste und Datenkonzerne beenden. Danke, dass Sie dabei mitmachen. Mit drei Kampagnen haben Campact-Aktive in den vergangenen Monaten von der Politik gefordert, dass...

… die EU sinnvolle Datenschutz-Regeln einführt.
… das Parlament die Geheimdienste künftig wirksam kontrollieren kann.
… Deutschland Hinweisgeber wie Edward Snowden schützt."

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
shademan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 590
Registriert: 10.2011
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich
Real Name: HJ

Zurück zu "Vermischtes"

 
cron